top of page
Suche
  • Niko Benas

10. Mai 2024 - Am nebligen Abtsdorfer See

An drei Tagen hintereinander durfte ich miterleben und fotografieren, wie sich Morgens die Sonnenstrahlen des Wonnemonats Mai um die Vorherrschaft über dem Abtsdorfer See und dem Haarmoos abmühten.

Ein beschaulicher Morgen am Ufer des Abtsdorfer Sees


Der Abtsdorfer See – von den Einheimischen liebevoll Abtsee genannt, liegt zwischen Saaldorf-Surheim und Laufen an der Salzach in Oberbayern und ist der Rest eines Seegebietes, das sich nach Abschmelzen der Alpengletscher vor etwa 10.000 Jahren gebildet hatte. Es hatte ursprünglich ein Ausdehnungsgebiet von etwa 30 km mal 10 km.

Der Abtsdorfer See im Nebel, im dunstigen Hintergrund der Haunsberg


Der Abtsdorfer See gilt als einer der wärmsten Seen in Bayern und lädt im Sommer zum Baden und im Winter zum Eislaufen ein. Zudem bezeichnet er sich ob der guten Wasserqualität als einer der fischreichsten Gewässer Bayerns. Kein Wunder also, dass man zu jeder Tageszeit mindestens ein Fischerboot auf dem teilweise spiegelglatten und stillen See erspähen konnte.

Das Haarmoos, eins der bedeutendsten Wiesenbrütergebieten in Bayern, liegt westlich des Abtsdorfer Sees, hat eine Gesamtfläche von ca. 400 ha und gehört als Feuchtgebiet zu den gefährdetsten Lebensräumen.

Die Entstehung des Haarmooses begann ebenfalls vor mehr als 10.000 Jahren am Ende der letzten Eiszeit, als sein heutiges Gebiet nach dem Abschmelzen der Gletschermassen von einem flachen See bedeckt war.

Haarmoos im Morgennebel, im Hintergrund der Hochstaufen (1771 m ü. NN) mit Mittelstaufen und Zwiesel (1782 m ü. NN)


Zusammen mit dem Abtsdorfer See wurde das Haarmoos 1979 zum Landschaftsschutzgebiet erklärt.

Die dunkle Färbung des Sees deutet nicht – wie man glauben könnte – auf Moorwasser hin, sondern stammt von huminsäurehaltigen Zuflüssen aus dem nahen Haarmoos.

Schilfgürtel am "brodelnden" Abtsdorfer See nach Sonnenaufgang


Bei einer Wanderung rund um den Abtsdorfer See entdeckt man die Schönheit des bayerischen Rupertiwinkels, die auch eine beliebte Winter-Wanderung ist, da der Rundweg um den See geräumt und gestreut wird. Sanfte Hügel, bäuerliche Lebensart und uralte Kultur machen den Reiz des Landstriches aus, der sich im Norden der Region Bergerlebnis Berchtesgaden befindet.

Der Nebel waberte hartnäckig bis spät in den Vormittag hinein


Durch seine geringe Wassertiefe von maximal 20 Metern und die flachen Zuflüsse erwärmt sich der Abtsdorfer See schon im Frühjahr sehr stark. Da er zudem an vielen Stellen frei zugänglich ist, ist er ein idealer Badesee. Tatsächlich ist der Abtsee der wärmste Badesee in Oberbayern.

Sonnenuntergang am Abtsdorfer See


댓글


댓글 작성이 차단되었습니다.
bottom of page